Freitag, 9. März

Die ersten Besucher unserer Installation. Viele spannende Gespräche und Eindrücke, und erste Bilder von den Interventionen vom ersten Vereinsabend „Zukunft und Raum“.

Intervention am Wandbild. Gleich am ersten Abend wurde die Kappelbrücke im zukünftigen Luzern mit einem grossen Platz ersetzt, auf dem diverse Begegnungen stattfinden können. Fussend auf der Diskussion wo und wie Freiräume definiert und zu finden sind.
Am ersten Vereinsabend wurde unteranderem gewünscht, dass die Natur näher zur urbanen, belebten Stadt rückt. Dabei soll es sich weniger um bepflanztes Grün handeln, als um eine Rückeroberung der wilden Natur.
Besucherinnen betrachten die Modelle des ersten Vereinsabends, während wir die Modelle vom letzten Mittwoch fertig stellen.

Donnerstag, 8. März

Während wir die Ergebnisse vom gestrigen Abend umsetzen, wird fleissig an den letzten Kleinigkeiten für die Eröffnung am nächsten Tag gearbeitet. Wir freuen uns, die Visionen und unsere Umsetzungen bald dem breiteren Publikum vorstellen zu dürfen.

„Was morgen kommen schon Besucher?“
Der ganze Tag am Laptop…

 

Sonntag, 4. März

Wir trotzen den eisigen Temperaturen indem wir uns ins Kunstmuseum verkriechen. Die Vorbereitungen für den nächsten Vereinsabend werden getroffen, während parallel an der Installation weiter gearbeitet wird.

Die letzten Zusammenschnitte für die Audio-tonspur.
Zweiter Vereinsabend – ein leeres Spielbrett für neue Zukunftsvisionen.

Der erste Vereinsabend

Es haben sich getroffen:

Das Stadtorchester Luzern und das Mannebüro Luzern zum Thema Zukunft&Raum. Léa Burger, Religionswissenschaftlerin, gab einen kurzen Input zu sozialen Räumen anhand des Beispiels Toilette. Dann wurde zusammen das von Moritz Stiefel zubereitete Diner gegessen, diskutiert, gespielt und darüber nachgedacht wie Luzern in hundert Jahren sein könnte.

Gebaut wurden verdichtete Stadtbilder und zentrale Wohneinheiten in einer  gleichberechtigten und durchmischten Gesellschaft, die aber viel Eigenverantwortung von ihren Bewohner_innen einfordert.

Die geladenen Gäste beim Apéro. (Bild: Rolf Notter)
Während des Inputs von Léa Burger. (Bild: Evelyne Suter)
Das von Moritz Stiefel zubereitete Essen fand ohne Probleme seine hungrigen Abnehmer. (Bild: Rolf Notter)
Rege wird darüber diskutiert, wie das zukünftige Luzern aussehen könnte. (Bild: Rolf Notter)
Herzlich Willkommen auf dem Vereinslokal Utopia Blog.

 

 

Programm vom Finissage-Wochenende:

Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag jeweils 11 Uhr bis 18 Uhr.

Freitag, 30.03.2018
16-18 Uhr  Kopfkino im Buttomat: Was ist Dein Glück? Wie sieht Deine Zukunft aus? Lass Dir von Kopfkino Deinen Zukunftsbutton zeichnen
Samstag, 31.03.2018
14-18 Uhr  Kopfkino im Buttomat: Was ist Dein Glück? Wie sieht Deine Zukunft aus? Lass Dir von Kopfkino Deinen Zukunftsbutton zeichnen

Sonntag, 01.04.2018 Finissage
12-14 Uhr  Apéro
12 Uhr       Stadtorchester MiniSOL spielt Mozart bis Coldplay
14-16 Uhr  Kopfkino im Buttomat Was ist Dein Glück? Wie sieht Deine Zukunft aus? Lass Dir von Kopfkino Deinen Zukunftsbutton zeichnen

Buttomat zu Verfügung gestellt von Farbspur die mobile Siebdruckwerkstatt.