Goldproduktionen

VEREINSLOKAL UTOPIA

Wie sieht Luzern in hundert Jahren aus? Wie lebt es sich 2118?

Acht Luzerner Vereine entwickeln Zukunftsvisionen für unseren Lebensraum.

Vereinslokal Utopia besteht aus vier Vereinsabenden und der öffentlichen Installation. Acht Luzerner Vereine werden vom Verein Goldproduktionen zu einem Abendessen in sein mobiles Vereinslokal eingeladen. Ausgehend von Themenfeldern Geld, Macht, Glück und Raum wird zusammen diskutiert, gespielt, gegessen und darüber nachgedacht, wie Luzern in 100 Jahren aussehen könnte. Nach jedem Vereinsabend hat Goldproduktionen drei Tage Zeit, um die entstandenen Visionen, für die Installation zu dokumentieren und weiter zu denken. In dieser Zeit ist die Installation für Besuchende offen und wächst immer weiter.

Vereinslokal Utopia ist ein Format von Goldproduktionen und entsteht an jedem Durchführungsort neu.
Vereinslokal Utopia ist eine begehbare Installation, entstanden aus den Visionen der Bewohner*innen eines Ortes, dokumentiert und umgesetzt von Goldproduktionen.
In der wachsenden Installation sind die Visionen der Abende öffentlich zu sehen.
Dieser Blog ist im März 2016 entstanden während der Durchführung von Vereinslokal Utopia in Zürich in der Shedhalle in Koproduktion mit dem Fabriktheater Rote Fabrik.
Vereinslokal Utopia war 2015 in Aarau zu sehen in Koproduktion mit dem Theater Tuchlaube und 2014
in Liechtenstein im Kunstmuseum Liechtenstein in Koproduktion mit dem TAK Schaan.

Die Installation findet im Kunstmuseum Luzern statt.

Mit dabei sind:

Stadtorchester Luzern und Mannebüro Luzern zu Zukunft&Raum am 28. Februar

Rosalische Gesellschaft Luzern und Luzerner Tauschnetz zu Zukunft&Geld am 7. März

FC Luzern und Hello Welcome zu Zukunft&Macht am 14. März

Maskenliebhaber-Gesellschaft Luzern und Kopfkino zu Zukunft&Glück am 24. März

und jeweils ein Überraschungsgast als Expert_in

Ein Projekt von Goldproduktionen

Seraina Dür und Christin Glauser: Konzept, Durchführung
Chasper Bertschinger: Szenographie
Andreas Bertschi: Illustration, Grafik
Elke Mulders: Assistenz Installation
Patric Gehrig: Schauspieler Vereinsabende
Moritz Stiefel: Koch Vereinsabende
Ueli Kappeler: Tonmontage
Administration: Lukas Piccolin

Weitere Informationen bei Goldproduktionen oder Kunstmuseum Luzern oder Kleintheater Luzern.