Goldproduktionen

VEREINSLOKAL UTOPIA

Wie sieht Zürich in hundert Jahren aus? Wie lebt es sich 2116?

Zehn Zürcher Vereine entwickeln Zukunftsvisionen für unseren Lebensraum.

Vereinslokal Utopia besteht aus fünf Vereinsabenden und der öffentlichen Installation. Zehn Zürcher Vereine werden vom Verein Goldproduktionen zu einem Abendessen in sein mobiles Vereinslokal eingeladen. Ausgehend von Themenfeldern Geld, Macht, Glück, Zeit und Raum wird zusammen diskutiert, gespielt, gegessen und darüber nachgedacht, wie Zürich in 100 Jahren aussehen könnte. Nach jedem Vereinsabend hat Goldproduktionen drei Tage Zeit, um die entstandenen Visionen, für die Installation zu dokumentieren und weiter zu denken. In dieser Zeit ist die Installation für Besuchende offen und wächst immer weiter.

Die Installation findet in der Shedhalle in der Roten Fabrik in Zürich statt.

Mit dabei sind:

augenauf und Verein Zürcher Bienenfreunde zu Zukunft&Raum am 7.März

Rotary Club Zürich City und FleXibles zu Zukunft&Geld am 11. März

FCZ und Verein Bildung für Alle zu Zukunft&Macht am 15. März

Dock18 und Seesportfischerverein Zürich und Zollikon zu Zukunft&Zeit am 19. März

du-bist-du und Paulus-Chor Zürich zu Zukunft&Glück am 23.März

und jeweils ein Überraschungsgast als Expert_in

Ein Projekt von Goldproduktionen
Idee, Ausführung:  Seraina Dür & Christin Glauser
Szenographie:  Chasper Bertschinger
Illustrationen:  Andreas Bertschi
Koch Vereinsabende:  Maurice Maggi
Performerin Vereinsabende:  Anna Frey
Assistenz:  Annatina Huwiler
Audiomontage:  Jürg Breitschmied
Sounddesign:  Ueli Kappeler

 

Weitere Informationen bei Goldproduktionen oder Fabriktheater Rote Fabrik oder Shedhalle.